SZW - Sicherheitstechnische Zentrum West the hottest link in town
Home Eventfotos Eventkalender Immobilien Motorbazar Lokalführer Branchen A-Z Inserate Ihre Werbung
Sponsor 1
Sponsor 2
Sponsor 3
Sponsor4

Partner Seiten
Kickboxen Köflach

Orion Shop

Partner 3


Statistik

Besucher gesamt:

1566094
Letzte Woche:
10799
Diese Woche:
3749
Besucher Heute:
350
Gerade Online:
13


Ihre IP:
54.167.126.106
 
Vespa Ihre Flirtcard Horoskop Job SZW

 

  Roastbeef, klassisch gebraten mit warmem Gemüsesalat


Das Rezept reicht für 3-6 Personen und eignet sich besonders, wenn Sie Gäste empfangen und der Aperitif oder die Vorspeise mehr Zeit in Anspruch nehmen. Oder Sie wissen, dass die Eingeladenen notorische „Zuspätkommer“ sind. Denn das Roastbeef lässt sich problemlos und ohne trocken zu werden oder an Geschmack zu verlieren bis zu 2 Stunden im Rohr bei 60 Grad heiß halten.

Zutaten
500 Gramm schön marmoriertes und zugeputztes Roastbeef, Meersalz, grober Pfeffer aus der Mühle oder im Mörser gestoßenen Pfeffer, 1 El Dijon-Senf, 3 EL Olivenöl, 2 Bund Basilikum, 4 Schalotten, 2 Karotten, je 1 gelbe und rote Paprika (geschält), 1/2 Bund Frühlingszwiebeln, 10 Cocktailtomaten, 2 El Olivenöl, etwas weißen Balsamico, 1 Tl voll Zucker, 1 EL gehackter Petersilie, 200 ml Gemüsefond ( oder Suppe)

Zubereitung
Roastbeef waschen und trocken tupfen. Mit Meersalz und dem groben Pfeffer kräftig einreiben. 3 EL Olivenöl in eine Pfanne geben, heiß werden lassen und das Fleisch von allen Seiten braun anbraten. Herausnehmen und auskühlen lassen. Danach mit Senf bestreichen und noch einmal pfeffern. Das Backrohr auf 90 Grad erhitzen. Eine Alufolie mit etwas Öl bestreichen, das Basilikum zerpflücken und einen Teil auf der Folie verteilen. Das Roastbeef darauf legen und das restliche Basilikum auf das Roastbeef streuen. Alufolie schließen und in das heiße Rohr schieben und für zwei Stunden rosa-saftig garen.

Das Gemüse putzen und in mittlere Stücke schneiden. Karotten in Scheiben, Paprika in Würfel, die Jungzwiebel in etwas gröbere Ringe schneiden. Cocktailtomaten waschen und halbieren. Die 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, etwas Zucker karamellisieren lassen, die geschnittenen Schalotten kurz andünsten danach die Karotten und Paprika dazugeben und mit 200 ml Gemüsefond oder Suppe ablöschen. Dünsten bis das Gemüse fast weich ist, danach die Frühlingszwiebeln und die Cocktailtomaten dazugeben. Fertig dünsten lassen - es sollte nur noch wenig Flüssigkeit vorhanden sein und das Gemüse sollte Biss haben. Ist zu viel Flüssigkeit im Topf nehmen Sie das Gemüse heraus und reduzieren Sie die Flüssigkeit. Würzen Sie nun mit Salz und Pfeffer sowie mit weißen Balsamicoessig. Vor dem Servieren (der Salat sollte lauwarm sein) geben Sie die gehackte Petersilie sowie noch einen Esslöffel Olivenöl dazu.

Das Fleisch aus der Folie nehmen und das Basilikum entfernen. Das Roastbeef nun in 2 cm dicke Scheiben schneiden nochmals mit etwas Meersalz bestreuen auf einen vorgewärmten Teller legen und mit dem lauwarmen Gemüsesalat umkränzen. Sehr gut dazu passt ein Stück Baguette. Dazu können sie noch eine Sauce Bernaise reichen.

Wollen Sie es etwas Exotischer bereiten Sie eine würzige Currymayonnaise zu:

150 Gramm fertige Mayonnaise, 1 Bund Koriander, 1 EL mildes Currypulver, ½ TL Kreuzkümmel. Koriander waschen und fein schneiden danach alle Zutaten gut verrühren und bis zum servieren kalt stellen.

Bon Appetit


 

Werbung 

Startseite wählen Städte Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum Team Haftung Red.

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 24. Januar 2018